Vortragsreihe: Europäische und Deutsche Geschichte zur Zeit der Französischen Revolution und der Herrschaft Napoleons

Vortragsreihe: Europäische und Deutsche Geschichte zur Zeit der Französischen Revolution und der Herrschaft Napoleons

Donnerstag, 29. August 2019: Ancien Régime als Vorgeschichte der Französischen Revolution
Zitate aus den Cahiers de doléance, den Beschwerdebriefen der Bevölkerung, vermitteln ein Bild des Alltags im Ancien Régime. Darauf aufbauend werden die Ursachen, die zur Revolution führten, dargestellt.

Donnerstag, 26. September 2019: Vom Ancien Régime zur Republik (1789-1792)
Am Ende der Entwicklung von den Generalständen über die konstitutionelle Monarchie wird 1792 die erste französische Republik ausgerufen. Die Frage nach dem eigentlich Revolutionären der Ereignisse steht im Fokus.

Donnerstag, 24. Oktober 2019: La Terreur (Die Schreckensherrschaft) (1793-1794)
Die Radikalisierung der Revolution führt zur Terreur, für die am Ende gilt: Die Revolution frisst ihre Kinder. Aufstände im Innern und der Widerstand von außen bringen eine Kehrtwende, das Direktorium.

Donnerstag, 21. November 2019: Das Direktorium (1794-1798)
Das Direktorium als Versuch, die Republik in der Form des Direktoriums zu stabilisieren und wesentliche Errungenschaften der Revolution zu erhalten, wird 1798 durch Napoleons Staatsstreich beendet.

Donnerstag, 19. Dezember 2019: Napoleons Aufstieg
Napoleons Aufstieg zum führenden Mitglied des Direktoriums wird erst möglich durch die Französische Revolution. Der Ehrgeiz und die Ziele Napoleons beenden dann die Revolution, auch wenn er wesentliche Errungenschaften der Revolution beibehält bzw. weiterführt.

Donnerstag, 23. Januar 2020: Das Empire Napoleons
Französische Truppen erobern die benachbarten europäischen Staaten, Napoleons Kaiserkrönung 1804 verändert das europäische Gleichgewicht. Im Innern beginnt Napoleon die Modernisierung Frankreichs.

Donnerstag, 20. Februar 2020: Die Umgestaltung Deutschlands in dieser Epoche
Das Heilige Römische Reich Deutscher Nation endet 1806, Mediatisierung und Säkularisierung verringern die Zahl selbstständiger Herrschaften und vergrößern zugleich deren Besitz, in Deutschland agieren jetzt selbständige Staaten. Auch im Innern der Staaten gibt es Veränderungen, wie die Preußischen Reformen zeigen.

Donnerstag, 3. September 2020: Die Befreiungskriege und Napoleons Untergang
Der Einmarsch in Russland überspannt die Kräfte des Empire, dynastische Interessen und nationale Bewegungen führen zum Untergang der napoleonischen Herrschaft.

Donnerstag, 1. Oktober 2020: Die Geschichte der Saar-Gegend in dieser Epoche
Das Gebiet an der Saar, das vor 1789 zu großen Teilen zu Frankreich gehörte, macht die Stadien der Revolution und des Empire mit. Es erhält am Ende dieser Epoche die Gestalt, die etwa ein Jahrhundert anhält.

Preis: 3 € pro Vortrag / 20 € für die gesamte Reihe

Um formlose Anmeldung wird gebeten.

Seminar buchen

Verfügbarkeit:      Es sind freie Plätze verfügbar

Hinweis: Buchungen sind für diese Veranstaltung leider nicht mehr möglich, da der Buchungszeitraum beendet ist.

Details

Datum:
19.03.2020-01.10.2020
Zeit:
18:00-20:00
Kosten:
€ 0,00
Dozent:
Meiers, Dr. Wolfgang
Kategorie(n):

Veranstaltungsort

Industriestraße 8
66663 Merzig
Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt Google Maps Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren