FOBI 32/2020 Beteiligung und Mitsprache in der Krippe

FOBI 32/2020 Beteiligung und Mitsprache in der Krippe

Wie geht das und was bringt’s?

„Das Kleinkind weiß, was das Beste für es ist. Lasst uns selbstverständlich darüber wachen, dass es keinen Schaden erleidet. Aber
statt es unsere Wege zu lehren, lasst uns ihm Freiheit geben, sein eigenes kleines Leben nach seiner eigenen Weise zu leben…“
(Maria Montessori)
Die aktuelle Kleinkindforschung gibt Maria Montessori recht, wenn sie den Eigenanteil des Kleinkindes in den Mittelpunkt von  Lernen und Entwicklung stellte. Haltung, Achtsamkeit und Partizipation in Schlüsselsituationen des Alltags sind Ansprüche der pädagogischen Qualität in der außerfamiliären Betreuung und Bildung von Kindern in der Krippe.
Wir erforschen gemeinsam Partizipationsmöglichkeiten bei Kleinstkindern, erlernen alltagsintegrierte Sprachbegleitung, Unterstützung von Selbstbildungsprozessen durch eine vorbereitete Umgebung, eine achtsame und responsive Haltung in Schlüsselsituationen des Alltags (Eingewöhnung, Essen, Schlafen, Pflege) sowie eine individuelle Entwicklungsbegleitung auf der Grundlage der Entwicklungspsychologie und Hirnforschung.
Die Fortbildung ist mit Tagesverpflegung.

Seminar buchen

Verfügbarkeit:      Es sind nur noch wenige Plätze verfügbar

Hinweis: Buchungen sind für diese Veranstaltung leider nicht mehr möglich, da der Buchungszeitraum beendet ist.

Details

Datum:
14.09.2020-15.09.2020
Zeit:
09:00-17:00
Kosten:
€ 0,00
Dozent:
Judith Kost
Kategorie(n):

Veranstaltungsort

Industriestraße 8
66663 Merzig
Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt Google Maps Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren