Karriere-Initiative der Wirtschaft

 

EU-gefördertes Programm – Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung / Programme cofinancé par l´union européenne- Fonds européen de développement régional

„Die Europäische Union investiert in Ihre Zukunft“ / „l’Union Européenne investit dans votre avenir“

Projektpartner:

Karriere-Initiative der Wirtschaft – Fachkräfteallianz für die Jugend in Europa

In der Großregion pendeln täglich über 200.000 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer über die Grenze zu ihrem Arbeitsplatz in eine der Nachbarregionen. Um den aktuellen und vor allem den zukünftigen Fachkräftebedarf in der Großregion decken zu können, muss die Anzahl der Pendler noch deutlich erhöht werden.

13 Partner aus der Großregion haben sich zu einem Netzwerk mit dem Namen „KIWI“ zusammengeschlossen, um die berufliche Mobilität (junger) Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zu fördern.

Kiwi zielt darauf ab, für ausgesuchte Berufszweige oder Branchen binational anerkannte Laufbahnen und Profile für bestimmte Berufe zu entwickeln. Im Fokus stehen die kaufmännischen Berufe, die Schreiner-,  Metall- und Elektroberufe sowie der Gesundheits- und Pflegebereich. „Es besteht ein Bedarf, die Bedürfnisse der Unternehmen besser mit dem regionalen Fachkräftepotenzial zu verbinden“, erklärte Gisbert Eisenbarth, Geschäftsführer der Christlichen Erwachsenenbildung (CEB) in Merzig. Das Vorhaben wird über das grenzüberschreitende EU-Programm Interreg IV a finanziert.

Die CEB Akademie koordiniert hierbei als federführender Partner die Gesamtaktivitäten des Netzwerks.

Darüber hinaus untersucht die CEB Akademie zum einen gemeinsam mit ihrem Partner, der AFPA (Association nationale pour la formation professionnelle des adultes) aus Lothringen die Bereiche Industriemechaniker und Verkäufer.

Für den Bereich der Altenpflege arbeitet die CEB-Akademie mit ihrem Partner CSL (Chambre des Salaries) in Luxemburg zusammen.

Das Berufsfeld des Tischlers/Möbelschreiners steht im Mittelpunkt der Untersuchungen der Partner aus Rheinland-Pfalz, der HWK Trier und der Deutschsprachigen Gemeinschaft in Belgien, der ZAWM St.Vith).

Die Partner ZAWM St. Vith, der Deutschsprachigen Gemeinschaft in Belgien und der AFPA (Association nationale pour la formation professionnelle des adultes) aus Lothringen befassen sich  mit dem Beruf des Elektrikers.

Für weitere Informationen stehen Ihnen unsere Ansprechpartner gerne zur Verfügung.

Ansprechpartner der CEB-Akademie:

Theo Dubois, Tel. +49 (0) 6861 9308-35, theo.dubois@ceb-akademie.de

Jenny Gimmler, Tel. +49 (0) 6861 9308-31, jenny.gimmler@ceb-akademie.de


Initiative «Carrière» du secteur économique – Alliance pour la qualification professionnelle de la jeunesse en Europe»

Jour après jour, 200.000 salariées et salariés de la Grande Région font la navette en traversant la frontière pour se rendre à leur poste de travail dans une région voisine. Cependant, pour couvrir le besoin actuel et surtout le besoin futur de main d´oeuvre qualifiée, le nombre des frontaliers doit encore augmenter sensiblement.

13 partenaires de la Grande Région se sont associés dans un réseau appelé „KIWI“, ayant pour but de promouvoir la mobilité professionnelle des (jeunes) salariées et salariés.

Kiwi a pour objectif de développer, pour des branches ou des secteurs professionnels sélectionnés, des cursus et des profils binationaux reconnus pour des professions spécifiques. Sont principalement visées les professions commerciales, les métiers des domaines de la menuiserie, des métaux et de l’électricité, ainsi que ceux de la santé et des soins. Il est nécessaire de mettre davantage en adéquation les besoins des entreprises et les potentiels régionaux en main-d’œuvre spécialisée », a expliqué Gisbert Eisenbarth, directeur de la Christliche Erwachsenenbildung (CEB) de Merzig. Ce projet est financé par le biais du programme européen transfrontalier Interreg IV a.

La CEB Akademie joue ici le rôle de partenaire chef de file chargé de coordonner les principales activités du réseau.

Parallèlement à cela, la CEB Akademie étudie conjointement avec l’AFPA (Association nationale pour la formation professionnelle des adultes), son partenaire lorrain, les catégories Mécaniciens industriels et Vendeurs.

Pour ce qui est de la catégorie Soins aux personnes âgées, la CEB Akademie collabore avec son partenaire luxembourgeois CSL (Chambre des Salariés).

Le secteur professionnel de la menuiserie/marqueterie est au cœur des études des partenaires de Rhénanie-Palatinat, de la CCI de Trèves et de la Communauté germanophone de Belgique (ZAWM St.Vith).

Les partenaires que sont la ZAWM St. Vith, la Communauté germanophone de Belgique et l’association lorraine AFPA (Association nationale pour la formation professionnelle des adultes) travaillent sur la profession d’électricien.

Pour toute information complémentaire, n’hésitez pas à prendre contact avec nos interlocuteurs.

Interlocuteurs de la CEB-Akademie:

Theo Dubois,     Tel. +49 (0) 6861 9308 – 35, theo.dubois@ceb-akademie.de

Jenny Gimmler, Tel. +49 (0) 6861 9308 – 31, jenny.gimmler@ceb-akademie.de

Weitere Projektpartner:

KIWI - Karriere-Initiative der Wirtschaft - Fachkräfteallianz für die Jugend in Europa

Auftaktveranstaltung am 19.09.2014:

Präsentation der Auftaktveranstaltung

Präsentation der Auftaktveranstaltung

Präsentation ansehen

Bericht der Saarbrücker Zeitung vom 26.09.2014

Bericht der Saarbrücker Zeitung vom 26.09.2014

Bericht ansehen

Abschlussveranstaltung am 28.06.2015:

Präsentation der Abschlussveranstaltung

Präsentation der Abschlussveranstaltung

Präsentation ansehen

Bericht der Saarbrücker Zeitung vom 01.07.2015

Bericht der Saarbrücker Zeitung vom 01.07.2015

Bericht ansehen